AGB

Hermann Ilse Sanitätshaus, Inhaber Michael Kranz-Wayllant e.K.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Geltungsbereich

Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen - folgend auch "Kunde" oder „Sie“ genannt - und uns, dem Hermann Ilse Sanitätshaus, Inhaber Michael Kranz – Wayllant e.K.- folgend auch „wir“ oder "Anbieter" genannt.
Die aktuelle Fassung unserer AGB kann jederzeit bei dem Anbieter angefordert werden, online eingesehen werden und als .pdf-Datei heruntergeladen und gespeichert werden.

Die Vertragssprache ist Deutsch.

2. Angebot und Vertragsschluss

(1) Die Darstellungen in unserem Online-Shop sind Musterabbildungen und stellen kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog und eine unverbindliche Aufforderung an Sie dar, Waren zu kaufen.

(2) Nach Eingabe Ihrer Daten und mit dem Anklicken des Bestellbuttons geben Sie ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrags ab. Sie können eine verbindliche Bestellung auch telefonisch abgeben.

(3) Wir sind berechtigt, das über das Internet abgegebene Angebot innerhalb von 2 Werktagen unter Zusendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail anzunehmen. Nach fruchtlosem Ablauf der in Satz 1 genannten Frist gilt Ihr Angebot als abgelehnt, d.h. Sie sind nicht länger an Ihr Angebot gebunden. Bei einer telefonischen Bestellung kommt der Kaufvertrag zustande, wenn Ihr Angebot von uns sofort angenommen wird. Wird das Angebot nicht sofort angenommen, sind Sie auch nicht mehr daran gebunden.

(4) Wir liefern alle Waren an Endverbraucher nur in haushaltsüblichen Mengen.

3. Preise

Die in dem Online-Shop dargestellten Preise sind in Euro (EUR) inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zuzüglich Versandkosten ausgewiesen.
Verändern sich die Preise aufgrund von abweichenden Mengeneinheiten, Sonderanfertigungen oder individuell gewünschten Beschriftungen o.ä., bedarf es einer schriftlichen Bestätigung seitens des Anbieters.

4. Zahlungsbedingungen

Die Zahlung erfolgt wahlweise per PayPal, Lastschrift, Rechnung oder Zahlung bei Lieferung.
Zur Absicherung unseres Kreditrisikos behalten wir uns im Einzelfall vor, bestimmte Zahlungsarten auszuschließen und Lieferungen nur gegen Vorkasse durchzuführen.
Bei Zahlungen per Vorkasse hat der Kunde den Kaufpreis zzgl. MwSt., sowie etwaiger Versandkosten innerhalb von 7 Tagen nach Vertragsschluss auf das in der Auftragsbestätigung genannte Konto zu überweisen.

Im Falle eines Ratenkauf via easyCredit gelten zusätzlich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der easyCredit TeamBank AG, Gartenstr. 87-89, 72105 Rottenburg wie hier einsehbar.

5. Lieferung / Versand

Die Kosten und Bedingungen zu Lieferung und Versand finden Sie hier.

6. Widerrufsbelehrung

(1) Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben. 
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns ( Hermann Ilse Sanitätshaus, Inhaber Michael Kranz – Wayllant e.K., August-Bebel-Platz 12, 44866 Bochum, post@sh-ilse.de, Telefon: 0232798540, Fax: 02327985444) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können hierfür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

(2) Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. 
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

(3) Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind. 
Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Einweg-Hygieneprodukten, deren Originalverpackung geöffnet oder durch den Empfänger beschädigt wurde. Bei Hygieneartikeln ist eine Rücknahme nach Entfernung des Hygienesiegels ausgeschlossen. Bei Mehrweg-Produkten erlischt das Widerrufsrecht bei unsachgemäßem Gebrauch während der Anprobe, Verschmutzung der Ware, Entfernen von Etiketten oder sonstigen Handlungen, die die Ware beeinträchtigen. Beim Widerruf von Sets gilt als Grundlage die vollständige Rückgabe des Sets, da dieses nur vollständig und in Gänze unbeschädigt zurückgenommen werden kann.

(4) Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An: Hermann Ilse Sanitätshaus, Inhaber Michael Kranz – Wayllant e.K., August-Bebel-Platz 12, 44866 Bochum

oder post@sh-ilse.de

oder Fax: 02327985444

Hiermit widerrufe(n) ich/ wir (*) den von mir/ uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*) _______________________________________________________________________________
Bestellt am (*)/ erhalten am (*) _____________________________________________________
Name des/ der Verbraucher(s) ______________________________________________________
Anschrift des/ der Verbraucher(s) ____________________________________________________
Unterschrift des/ der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier) _________________________
Datum __________
(*) Unzutreffendes streichen.

Hier finden Sie das Formular als Download (pdf)

7. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

8. Gewährleistung/ Haftung

Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

Wir bemühen uns stets sicherzustellen, dass die Angebote unseres Online-Shops ohne Unterbrechungen verfügbar sind und Übermittlungen fehlerfrei sind. Durch die Beschaffenheit des Internets kann dies jedoch nicht garantiert werden. Auch Ihr Zugriff auf unseren Online-Shop kann gelegentlich unterbrochen oder beschränkt sein, um Instandsetzungen, Wartungen oder die Einführung von neuen Einrichtungen oder Services zu ermöglichen. Wir versuchen die Häufigkeit und Dauer jeder dieser vorübergehenden Unterbrechung oder Beschränkung zu begrenzen.

Der Anbieter haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters oder eines seiner gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruht.

Ferner haftet der Anbieter für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten. Wesentlich sind Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet oder deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen. In diesem Fall haftet der Anbieter jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Der Anbieter haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

Soweit die Haftung des Anbieters ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

9. Hinweis zum Batteriegesetz / Rücknahme von Verpackungen

Batterien und Elektro- oder Elektronikgeräte gehören nicht in den Hausmüll. Der Kunde ist als Endnutzer gebrauchter Batterien gesetzlich zur Rückgabe verpflichtet. Er kann Altbatterien, die der Anbieter als Neubatterien im Sortiment führt oder geführt hat, bei öffentlichen Sammelstellen oder unentgeltlich beim Anbieter zurückgeben. Die auf den Batterien abgebildeten Symbole haben folgende Bedeutung: 
Das Symbol der durchgestrichenen Mülltonne bedeutet, dass diese Batterie nicht in dem Hausmüll entsorgt werden darf. Die Abkürzung Pb bedeutet, dass die Batterie mehr als 0,004 Masseprozent Bleit einhält. Die Abkürzung Cd bedeutet, dass die Batterie mehr als 0,002 Masseprozent Cadmium enthält. Die Abkürzung Hg bedeutet, dass die Batterie mehr als 0,005 Masseprozent Quecksilber enthält.

Zu der Rücknahme von Verpackungen finden Sie hier unser Leistungsangebot.

10. Besondere Bedingungen für Montage-/Einbauleistungen

Schulden wir nach dem Inhalt des Vertrages neben der Warenlieferung auch die Montage bzw. den Einbau der Ware beim Kunden sowie ggf. entsprechende Vorbereitungsmaßnahmen (z. B. Aufmaß), so gelten hierfür folgende Vereinbarungen. Der Verkäufer erbringt seine Leistungen nach seiner Wahl in eigener Person oder durch qualifiziertes, von ihm ausgewähltes Personal. Dabei kann sich der Anbieter auch der Leistungen Dritter (Subunternehmer) bedienen, die in seinem Auftrag tätig werden. Sofern sich aus der Leistungsbeschreibung des Anbieters nichts anderes ergibt, hat der Kunde keinen Anspruch auf Auswahl einer bestimmten Person zur Durchführung der gewünschten Dienstleistung. Der Kunde hat dem Anbieter die für die Erbringung der geschuldeten Dienstleistung erforderlichen Informationen vollständig und wahrheitsgemäß zur Verfügung zu stellen, sofern deren Beschaffung nach dem Inhalt des Vertrages nicht in den Pflichtenkreis des Anbieters fällt. Der Anbieter wird sich nach Vertragsschluss mit dem Kunden in Verbindung setzen, um mit diesem einen Termin für die geschuldete Leistung zu vereinbaren. Der Kunde trägt dafür Sorge, dass der Anbieter bzw. das von diesem beauftragte Personal zum vereinbarten Termin Zugang zu den betreffenden Einrichtungen des Kunden hat.

11. Datenschutzhinweis

Unsere Datenschutzhinweis finden Sie hier.

12. Alternative Streitbeilegung

Gemäß EU Verordnung 524/2013 vom 21. Mai 2013 stellt die EU-Kommission seit dem 15. Februar 2016 eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereit. Verbrauchern gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit Ihrer Online-Bestellung zunächst ohne die Einschaltung eines Gerichts zu klären. Die Streitbeilegungs-Plattform ist unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ erreichbar.

Wir sind gesetzlich verpflichtet Sie auf unsere E-Mail-Adresse hinzuweisen. Diese lautet post@sh-ilse.de .

Wir sind bemüht, eventuelle Meinungsverschiedenheiten aus unserem Vertrag einvernehmlich beizulegen. Darüber hinaus sind wir zu einer Teilnahme an einem Schlichtungsverfahren nicht verpflichtet und können Ihnen die Teilnahme an einem solchen Verfahren leider auch nicht anbieten.

13. Korrekturhinweis / Speicherung von Vertragstexten

Sie können Ihre Eingaben vor Abgabe der Bestellung jederzeit berichtigen. Wir informieren Sie auf dem Weg durch den Bestellprozess über Ihre Korrekturmöglichkeiten.

Nach Eingang Ihrer Bestellung bestätigen wir, unter dem Vorbehalt der Prüfung wie im Bestätigungsschreiben ausgewiesen, den Erhalt der Bestellung per Email.

Wir speichern den Text Ihrer Bestellung und, nach Vertragsschluss, den Vertragstext.

14. Sonstiges, Impressum

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN – Kaufrechts (CISG).

Sind eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam, bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Soweit die Bestimmungen unwirksam sind oder werden, richtet sich der Inhalt des Vertrages nach den gesetzlichen Vorschriften des BGB. 

Wir behalten uns vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu ändern.

Hermann Ilse Sanitätshaus Inhaber: Michael Kranz-Wayllant e.K.
August-Bebel-Platz 12
44866 Bochum
Telefon: 02327 985455
Telefax: 02327 985444

Registergericht AG Bochum
Registernr.: HRA 2403
Ust.-ID-Nr.: DE309554016

Stand der AGB: Dezember 2018 

Hier finden Sie die Download-Version unserer AGB.

 

Zuletzt angesehen
Sanitätshaus für das RUHRGEBIET
FREUNDLICH - PERSÖNLICH - FÄHIG
LIEFER- & MONTAGESERVICE
Hotline: 02327 98 54 55
Versandpartner und Zahlungsarten